2012-05-21: Grenzüberschreitende Einsatzübung mit der Brandweer Ter Apel

Terug naar vorige pagina

Grenzüberschreitende Einsatzübung mit der Brandweer Ter Apel

Rütenbrock - Am Montagabend, den 21.05.2012, führte die Ortsfeuerwehr Rütenbrock eine grenzüberschreitende Alarm- und Einsatzübung mit der ansässigen Brandweer in Ter Apel (Niederlande) durch. Um 19:30 Uhr gab es für die Rütenbrocker Wehr Vollalarm.

Als Einsatzszenario war ein Großbrand nach einer Explosion mit vermissten Personen in dem Unternehmen C.H.D. Eefting  B.V. Ruiten A Kanaal Nord 6 in Ter-Apel, zu bewältigen.

In den großen Fertigungshallen hatte sich nach einer Explosion im Schweißbereich das Feuer auf weitere Fertigungsbereiche ausgebreitet, so dass die ersten Maßnahmen sich auf die Lackierhalle und dem Montagebereich konzentrierten, da vom Eigentümer in diesen Abschnitten 5 vermisste Mitarbeiter gemeldet wurden. Da die eigenen Kräfte der Brandweer  Ter Apel nicht ausreichten, wurde über die niederländische Einsatzleitstelle in Drachten zur Leistelle Emsland die Ortsfeuerwehr Rütenbrock alarmiert.

Mit 28 Einsätzkräften und allen Fahrzeugen, einschließlich Rettungsboot, übernahmen die Rütenbrocker Einsatzkräften die Wasserversorgung aus dem nahe gelegenem Ruiten A Kanaal. Parallel wurde unter schweren Atemschutz einen ersten Inneneingriff durchgeführt. In dem Montagebereich zur Herstellung von großen Feldspritzen  wurden schnell 3 verletzte Personen geborgen, wobei eine Person mit giftigem Spritzmittel kontaminiert war.  Weil Löschwasser  in den gegenüberliegenden Kanal gelangte, wurde mit Hilfe des Rettungsbootes eine Ölsperre verlegt. Die Arbeit der 15 holländischen Rettungskräfte konzentrierte sich auf den Lackierbereich, auch hier galt als erste Maßnahme die Personenrettung. Die anschließende Brandbekämpfung erfolgte trotz unterschiedlichen  genormten Gerätschaften aus der Rütenbrocker Wasserversorgung.

Aufgrund der bereits längeren Zusammenarbeit zeigten sich die jeweiligen Einsatzleiter, trotz sprachlicher Barrieren, erfreut über die gut funktionierende Zusammenarbeit und möchten diese weiter fortsetzen. Auch die als Beobachter, mit Abschnittsleiter Josef Cordes, Stadtbrandmeister Wilfried Tieben und Ortsbrandmeister Gerd Nyenhuis, sowie den Comandanten der Provincie Zuid-Gronningen, Comandant  Wout Peterse und Postchef Peter Erdmann bescheinigten hervorragende Arbeit der unterschiedlich strukturierten Feuerwehren.

Im Anschluss wurde in gemütlicher Runde im Feuerwehrhaus Ter Apel über den Einsatzablauf diskutiert und  die kameradschaftlichen Beziehungen verfestigt.

Bericht:  Ortsbrandmeister Gerd Nyenhuis von der Ortsfeuerwehr Rütenbrock.

Meer foto's: hier